News für Klinik-Clowns Hamburg

News

"Wer wie ein Kind genießt den Tag, hat keinen zu bereuen, und kann sich, was auch kommen mag, auf etwas Neues freuen."

Clowns-Nasen für alle!

Die kleinste Maske der Welt, so nennen die Clowns ihre rote Nase. Mit ihr wechseln sie in eine andere Rolle, werden zu „Quassel“, „DoraFlora“ oder „Edwina“, lösen sich von Konventionen und Erwartungshaltungen und entfalten das ganze, fast schon anarchische Potenzial ihres Spiels.

Nun aber sind Masken für uns alle im Alltag zu ständigen Begleitern geworden – und so klein wie die Clownsnase dürfen sie nicht sein. Um auch dieser Situation mit Humor begegnen zu können, empfehlen wir unsere wundervollen Alltagsmasken. Mit ihnen ist die rote Nase immer dabei!
Ein großes Dankeschön dafür an das Team von „Masken für Hamburg.

Gern senden wir die Masken gegen eine kleine Spende auch zu Euch/Ihnen nach Hause! Eine Mail an office@klinik-clowns-hamburg.de genügt.

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter

Humor macht krisenfest

Bei all dem, was gerade passiert, die innere rote Nase nicht zu vergessen, ist einer der wundervollen, hilfreichen Tipps unserer Künstlerischen Leiterin Birgit Musolf. In der Sendung „Zuhause lachen“ erzählte sie einem NDR-Team, wie Humor uns durch die Krise helfen kann und hat dabei eine ganze Reihe wertvoller Anregungen für den Alltag parat.

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter

Heidbargsoirée: What a night!

Im Rahmen der „Heidbargsoirée“, die die Friends of Britain im September gemeinsam mit dem Lionsclub Club Hamburg-Altona ausrichteten, haben wir eine tolle Spende der „Friends of Britain“ in Höhe von unglaublichen 5.000 Euro überreicht bekommen.

Ein ganz riesengroßes DANKE für diese wunderbare Unterstützung !!!

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter

Auftakt für die Klinik-Clowns in Neugraben

Trotz Corona gab es im Juli einen Neustart bei einem Seniorenheim. Die Clowns Luise und PeterSilie machten ihren ersten Terrassenbesuch in der Seniorenresidenz Neugraben.
Sie sorgten trotz des durchwachsenen Wetters für heitere und sonnige Stimmung.
Und zeigten: Sonnenschirme können auch wunderbar als Regenschirme genutzt werden.

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter

Turm der Hoffnung!

Die private Initiative „Ideen im Team“ hat mit dem „Turm der Hoffnung“ aus bemalten Konservendosen ein Zeichen im Kampf gegen den Krebs gesetzt: Durch die Aktion wurden Spenden gesammelt, die an insgesamt drei Organisationen, die sich für erkrankte Kinder einsetzen, vergeben wurden. Wir haben uns sehr gefreut, eine davon zu sein! Den tollen Betrag von 500,- Euro hat die HASPA Filiale Weidenallee, in der der Turm im März 2020 ausgestellt wurde, zudem aufgestockt und 200 Euro auf die drei begünstigten Einrichtungen aufgeteilt.
Vielen Dank !
Mit dem Turm wurde auch ein Weltrekord geknackt. In unserer Galerie ist zu sehen, wie er sorgfältig aufgebaut wurde, tragisch zusammenfiel und mit Geduld und Zuversicht dann doch zu einem Rekordturm aus 1.111 Dosen wurde.

Zur Bilder-Galerie hier klicken (Fotografin: Karin Rose)

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter

Budni-Kunden spenden Bonuspunkte

Es gibt in diesen verrückten Zeiten auch noch positive Nachrichten! Wir danken von ganzem Herzen der Budnianer-Hilfe!

Rund 16.000 Budni-Kunden haben im vergangenen Jahr ihre Bonuspunkte-Gutscheine zugunsten der Budnianer Hilfe gespendet. Uns erreichte dadurch eine enorme Spende von rund 29.000 Euro.
Die Vorsitzende des Budnianer Hilfe e.V, Frau Julia Wöhlke, übergab sie Quassel und Fernando Mitte Februar im UKE. „Die Unterstützung der Budnianer Hilfe stellt sicher, dass kostbare Moment der Freude durch das Spiel mit den fröhlichen Klinik-Clowns zu den kranken Kindern gebracht werden“, bedankte sich Kathrin Schnelle im Namen der Klinik-Clowns Hamburg .

Fotograf: Ronald Frommann

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter
Vorstand 2020

Neue „Nasen“ bei den Hamburger Klinik-Clowns

Die Geschicke unseres Vereins liegen künftig in den Händen von Dr. med. Johanna Dehnerdt als 1. Vorsitzender unseres Vorstands (2. v. rechts) und Klaus Baer als 2. Vorsitzendem (rechts). Beate Rasmussen (2.v. links) und Torsten Kiehne (links) wurden bei der Mitgliederversammlung erneut als Beisitzer in den Vorstand gewählt.

Großer Dank gilt unseren bisherigen Vorsitzenden Kathrin Schnelle und Heinz-Gerhard Wilkens, die zwar nicht erneut kandidierten, aber zu unserer großen Freude an unserer Seite bleiben und unseren Weg weiter begleiten werden.

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter

Spende vom FRIENDS CUP Förderverein e.V.

Unser Verein hat eine großartige Spende vom FRIENDS CUP Förderverein e.V. erhalten! Kathrin Schnelle und Clown Fernando durften den symbolischen Scheck von Claus Knupper (rechts im Bild) entgegennehmen. Fernando hat den Scheck geprüft, er kommt von ganzem Herzen!

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter

Einsatz in der Seniorenresidenz Billstedt begleitet von Tide TV

Clowns in Bewegung: Die wunderbare Speedy Bo und unsere energiegeladene Tante Erika wurden vom Hamburger Ausbildungssender TIDE TV beim Einsatz in der Domicil Seniorenresidenz Billstedt begleitet. Das Ergebnis gibt es hier zu sehen.

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter

ZDF-Beitrag über die Klinik-Clowns Hamburg

Das ZDF Mittagsmagazin hat über die kreative Arbeit der Klinik-Clowns berichtet und Paule alias Oliver Zinn zusammen mit Pepe alias Jannik Nowak begleitet.
Wir waren absolut begeistert von dem einfühlsamen Porträt.

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter

Spendenaktion der Mitarbeiter von Almirall

Die Mitarbeiter des Unternehmens Almirall haben großartige 900 Euro durch eine Radfahraktion gesammelt und für unsere Arbeit gespendet! Lena Koch und Laura Freitag übergaben den symbolischen Scheck an Fritzi, Erico und Vorstandsmitglied Torsten Kiehne.

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter

Spendenaktion des Landfrauenverbandes Hamburg

Der Förderkreis des Landfrauenverbandes Hamburg hat mit einer Schrittzähler-Aktion, bei der 49 TeilnehmerInnen von Anfang März bis Ende Juni sagenhafte 3,95 Millionen Schritte erlaufen haben, eine Spende von 395 Euro für uns gesammelt. Einige Zeit zuvor hatte Erico einer Delegation der Landfrauen auch die Arbeit unseres Vereins vorgestellt.

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter
Blume Blume Blume